Logo der Universität Wien

News

Josef Umdasch Forschungspreis 2017

Umdasch Shopfitting plant und realisiert jährlich 6.500 Ladenbauprojekte
aller Größen und Komplexitäten. S. Oliver, lnterio, Audi, Skoda, Nike, Rewe,
Edeka, Spar, Christian Dior, Thomas Sabo, L'Oreal, Marionnaud sind nur
ein paar der vielen bekannten Namen auf der Referenzliste. Umdasch
bedient ein breites Branchen- und Kundenspektrum, das sich übergeordnet
in Food- und Nonfood-Einzelhandelskunden unterteilen lässt. Mit dem Zusatzpunkteprojekt (Leitung Dr. Marion Garaus) in der Lehrveranstaltung Konsumentenverhalten hatten die Studenten die Möglichkeit hier Ihr Wissen einzubringen. Die Studenten waren sehr erfolgreich: Sie konnten 2 erste Plätze und 1 dritten Platz erreichen.

2017 Global Fashion Management Conference at Vienna

Vom 6. Juli bis 8. Juli 2017 fand die Global Fashion Management Conference an der Universität Wien statt. Dieses Jahr stand die Konferenz unter dem Motto: Fashion, Music and Design Management in the Networked World. Die Konferenz wurde von der Global Alliance of Marketing & Management Associations ausgerichtet und die örtliche Organisation übernahm Professor Udo Wagner. Es nahmen ca. 220 Forscherinnen und Forscher aus 25 Ländern teil.

 

Constantinus: Österreichs Beratungs- und IT-Preis

Herr Dr. Sebastian Berger, ehemaliger Absolvent am Lehrstuhl für Marketing, konnte mit seinem Spotlight-Viewer (dieser war Thema seiner Dissertation) den 1. Platz in der Kategorie Internationale Projekte erlangen.

Für GfK wurde ein Verfahren entwickelt, welches es erstmals ermöglicht, die Aufmerksamkeit online und ohne Kameras zu erfassen. Die Kernidee hinter der erfolgreich patentierten Erfindung ist es, das foveal scharfe und peripher unscharfe Sehen direkt auf das Display der Internetnutzer zu projizieren. Mit dem Finger oder Cursor verschieben sie den scharfen Sehbereich auf all jene Ausschnitte, die detailliert wahrgenommen werden wollen. Alle Details dieses Betrachtungsvorgangs werden aufgezeichnet und in Echtzeit über ein Live-Dashboard präsentiert. So können jederzeit Änderungen an Gestaltung und Schaltung von digitalen Werbekampagnen vorgenommen werden. Ausgehend von den USA wurde das Verfahren als GfK Digital Ad Pulse weltweit eingeführt.

Weitere Infos hier.

Masterarbeitsprämierung 2017

Frau Katarina Bachner und Herr Thomas Scheffl, ehemalige Studienassistentin und Studienassistent und Studierende am Lehrstuhl für Marketing wurden für ihre hervorragenden Masterarbeiten prämiert.

 

 

2nd EMAC Junior Faculty & Doctoral Student Research Camp

The EMAC Junior Faculty & Doctoral Student Research Camp is an initiative by EMAC with the aim of raising the research capability of new/young researchers embarking on an academic career. The camp is intended as forum for

  1. providing high-level research and career advice to next-generation researchers by senior/established EMAC scholars, and
  2. offering opportunities for close interaction among young researchers (both junior faculty and PhD- students) from different countries.

 

The EMAC Research Camp will be again hosted by the University of Vienna (Faculty of Economics, Business & Statistics, Oskar-Morgenstern-Platz 1, 1090 Vienna, Austria) during August 31 - September 1, 2017.

More information here.


Service für Studierende

 

Ausgewählte Publikationen

Reimann, O., Wagner, U., Reisinger, H. (2017): "The Impact of Celebrity Endorsement and Celebrity Co-branding on Perceived Quality: The Role of Celebrity Application Frequency Within a Brand", in Advances in National Brand and Private Label Marketing, Fourth International Conference, Springer Proceedings in Business and Economics, S. 55-63

Garaus, M., Wagner, U., Bäck, A. (2017): "The Effect of Media Multitasking on Advertising Message Effectiveness", in Psychology & Marketing, 34, 2, S. 138-156

Garaus, M. (2016): "Atmospheric harmony in the retail environment: Its influence on store satisfaction and re-patronage intentions", in Journal of Consumer Behaviour, forthcoming

Garaus, M., Wagner, U., Manzinger, S. (2016): "Happy grocery shopper: The creation of positive emotions through affective digital signage content", in Technological Forecasting & Social Change, forthcoming

Weitzl, W., Wolfsteiner, E., Einwiller, S., Wagner, U. (2016): "When credibility truly matters online: Investigating the role of source credibility for the impact of customer reviews", in NA - Advances in Consumer Research, 44, S. 353-358, http://www.acrwebsite.org/volumes/1021518/volumes/v44/NA-44

Reimann, O., Schumacher, C., Vetschera, R. (2017): "How well does the OWA operator represent real preferences?", in European Journal of Operational Research, 258, 3, S. 993-1003, dx.doi.org/10.1016/j.ejor.2016.09.037

 

 

Lehrstuhl für Marketing
o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Dr. h.c. Udo Wagner
Universität Wien

Oskar-Morgenstern-Platz 1
1090 Wien
T: +43 1 4277 380 12
F: +43 1 4277 8380 12
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0